The Art of Electronic Music

Sascha Berkenser / DJ & Producer / Techno, Tech-House, House, Electro

Biographie:

Sascha Berkenser aka Sven ist als DJ und Produzent schon viele Jahre in Deutschland aktiv und bei „City of Drums“ zu Hause. Nun meldet er sich nach einer kreativen Auszeit voller neuer Ideen, Elan und Tatkraft zurück und kündigt damit eine neue Schaffensphase an. Bis auf einige ausgewählte DJ-Auftritte, die er sich nicht nehmen ließ, konzentrierte er sich in letzter Zeit in seinem Studio auf Sascha Berkenser. Mit dem nötigen Abstand begann er, sein Projekt, das schon lange in seinem Herzen keimte, auf Startposition zu bringen. Sascha Berkenser entwickelte seinen Sound.

Seit 1999 verfolgte er als Hobby das Produzieren und verspürte den Drang, dies professionell voran zu treiben. Seine Musik, die er in Gedanken entwickelt, klanglich auszudrücken und sein Gefühl auf „Papier“ zu bringen, erklärte er zu seinem Ziel. Gewiss eine künstlerische Herausforderung an solche Werke so heranzugehen, arbeitete er sich als kreativer und experimentierfreudiger Autodidakt mit Hilfe der Produzentenschmiede und der Popakademie zu dem Punkt, an dem er seinen Weg fand. Heute verfeinert er als Produzent seine Sounds mit neuem Drive und musikalischer Fantasie. Dazu gehört es, auch im Studio einfach mal die Sounds zu entdecken und fließen zu lassen. Seine Werke erscheinen auf „City Of Drums“, bei dem er sich als Künstler mit einen Remixauftrag ins Herz des Labelchefs Mathew Brabham gespielt hatte. Daraufhin reichte man sich die Hand und es entstand eine wunderbare Zusammenarbeit.

„The music was new black polished chrome and came over the summer like liquid night.“ (Jim Morrison) Als DJ macht Sascha Berkenser Musik mit Sinn und Herz. Seine Musik berührt und regt nicht nur zum Zuhören, sondern vor allem auch zum Tanzen an. Ohne jegliche Trennlinien von Genres und Schubladen spielt er gerne mit Gegensätzen. Ob treibendes House oder kerniges Techno, sein bunter wie runder Schnitt elektronischer Geschichten geht direkt in die Füße und mitten ins Herz. Sitzenbleiben ist bei ihm also definitiv die falsche Option. Mit angenehmer Härte und liebevollen Übergängen vereint er auserwählte Tracks geschmeidig zu einem Flow. „Lost in music“, verlieren sich seine Zuhörer im Sound. Das Tanzen, das Musikerleben, den Klang zu spüren, begleitet von einer emotionalen Befreiung, ist für Sascha Berkenser eine Lebensfreude, die er gerne mit anderen teilt.

„Musik ist Leben. Einfach mal die Realität an der Tür abgeben und Gott einen guten Beat sein lassen.“ (Sascha Berkenser) Sascha Berkenser steht mit beiden Füßen fest auf dem Boden. Stets geerdet hat er die Tanzfläche von der ersten bis zur letzten Minute seiner Sets im Griff. Kein Wunder, begann er seinen Erfahrungsschatz als Kind erst spielerisch, später auch professionell aufzubauen. 1991 machte er erstmals den bewussten Schritt, seine Schallplatten anderen Menschen zu präsentieren. In den folgenden Jahren erlebte er den Wandel der Zeit: Von Breakbeats über House bis hin zu Minimal und Techno lernte er sehr viele Stilrichtungen kennen und schätzen. Er spielte in zahlreichen Clubs, Lounges und Bars in Deutschland sowie bei Sunshine Live und vielen alternativen Radio-Stationen und ist jetzt wieder offen für Booking-Anfragen. Er nutzte jede Gelegenheit, um sein Wissen und seine Erfahrungen auf faire Art und Weise auf der Bühne zu erweitern, womit er eine besondere Reife für den Beruf als Discjockey erreicht hat.

Während ihm das Auflegen schon immer im Blut lag, bewahrt er weiterhin seine kindliche Neugier: „Ich kann es und werde es weiter tun. Wie ein Forscher: Entdecken, Spielen und sich auf Neues Einlassen.“ Derzeit ist Sascha Berkenser als Gast in Nasty Deluxes (City Of Drums) Radioshow auf www.confettidigital.com zu hören und ist der Moderator des City of Drums Podcast „Drumscast“ Jeden Monat eine neue Sendung mit kreativen Künstkern. Weitere Infos sind auf www.sascha-berkenser.de und www.cityofdrums“ zu finden. Wer interessiert ist, Sascha Berkenser als DJ auf einem Event, im Club oder in einer Radioshow einzusetzen, kann ihn über das Label „City Of Drums“ oder direkt gerne kontaktieren.