The Art of Electronic Music

Traxsource

Die neue CoD – Uglyhour mit Disco Talk! Out NOW!!!

Mit „Disco Talk“, veröffentlichen Uglyhour, ihre erste Single auf unserem Label. Das Duo liefert mit diesem Track eine richtig fette Tech-House Nummer ab. Disco Talk überzeugt nicht nur mit seinen treibenden Groove und seinen knackigen Sounds, auch die Atmosphäre und des ausgeklügelte Arrangement des Tracks, machen das ganze Werk zu einer runden Sache. Da bleibt mit Sicherheit kein Bein ruhig auf der Tanzfläche stehen. Die Single enthält neben der Original Version noch 2 Remixe. Für diese konnten wir neben Viktor Karlson, noch den in Weimar lebenden DJ, Produzent und Label Owner Amaztrax gewinnen. Dessen Dub Techno Interpretation kommt mit tiefen Bässen, einem coolen Groove und mit vielen kleinen und feinen Effekthaschereien. Der Remix von Viktor Karlson ist eine smoothe Techno Interpretation des Tracks. Dieser kommt mit klaren Sounds und Akzenten und einem schiebenden Sub-Bass, minimalistisch aber zu keinem Zeitpunkt langweilig. Eine richtig tolle Arbeit von beiden Remixern und natürlich auch von Uglyhour. Fazit: Eine absolut starke Ep, mit drei Variationen die alle voll überzeugen. Die Single ist ab jetzt in allen Stores und Streaming Diensten erhältlich! Hört einfach mal rein, die Tracks dürfen in keiner DJ Playlist fehlen!

Uglyhour – Disco Talk @ Beatport

Uglyhour – Disco Talk @ iTunes

Uglyhour – Disco Talk @ Traxsource

Uglyhour – Disco Talk @ Spotify

Uglyhour – Disco Talk @ Soundcloud

Alle News und Dates findest du auch auf unserer Facebook Seite

The Electronic Advance meets Somnia mit Solaris!

Solaris, ist die zweite Veröffentlichung der Kooperation von The Electronic Advance und Somnia die auf unserem Label erscheint. Die Beiden liefern mit diesem Track eine richtig fette Meldodic Techno Nummer ab. Solaris kommt mit treibenden Percussions, einer richtig geilen Bassline und mit einem mächtigen Synthiegewitter. Mit Sicherheit ein Killer auf dem Dancefloor. Die Single enthält neben der Original Version noch 2 Remixe. Für diese konnten wir neben Michael Kruse, vom Label ToySounds, noch den Macher und Chef himself Von Evosonic Radio/Records, Chris Maico Schmidt verpflichten. Dessen Tech-House Interpretation kommt sehr melodisch daher. Schöne Synths und die tolle Atmosphäre des Tracks laden zum träumen und zum tanzen ein. Der Remix von Michael Kruse ist eine knallharte Techno Interpretation, mit der man quer durch die Galaxis geschossen wird. Sphärische Flächen und spacige Synths gepaart mit knallharten Drums und treibenden Percussions. Eine richtig tolle Arbeit der beiden Remixer. Fazit: Eine absolut starke Ep, mit drei vom Grund auf verschiedenen Versionen die alle voll überzeugen. Die Single ist ab jetzt in allen Stores und Streaming Diensten erhältlich! Hört einfach mal rein, die Tracks dürfen in keiner DJ Playlist fehlen!

The Electronic Advance meets Somnia – Solaris @ Beatport

The Electronic Advance meets Somnia – Solaris @ iTunes

The Electronic Advance meets Somnia – Solaris @ Traxsource

The Electronic Advance meets Somnia – Solaris @ Spotify

The Electronic Advance meets Somnia – Solaris @ Soundcloud

Alle News und Dates findest du auch auf unserer Facebook Seite

OUT NOW!!! Trumpet Vibes von Fugugatic!

Mit „Trumpet Vibes“, veröffentlicht Fugugatic seine erste Single auf unserem Label. Der in Hannover lebende Produzent liefert mit dieser EP, richtig fetten Deep House ab. Trumpet Vibes kommt sehr smooth und verträumt, mit einem tollen Groove, einer rollenden Bassline und richtig coolen Brass Sampels daher. Die Single enthält neben der Original Version noch den Titel Missiles sowie 2 Remixe von Trumpet Vipes. Für diese konnten wir neben Uglyhour noch Lesser Light aus Süd Afrika verpflichten. Dessen Interpretation ist eine brachial treibende Techno Nummer. Herzstück dieses Tracks sind die treibenden und harten perkussiven Sounds im Detroit Techno Style. Der Remix von Uglhour ist eine minimalistische Tech-House Nummer. Klare Sounds und Akzente, aufgeräumt und sehr sauber produziert. Eine wirklich richtig tolle Arbeit. Zu guter letzt noch der Track Missiles, eine richtig fetzige und treibende House Nummer. Fazit: Eine absolut starke Ep, mit vier vom Grund auf verschiedenen Tracks die alle voll überzeugen. Die Single ist ab jetzt in allen Stores und Streaming Diensten erhältlich! Hört einfach mal rein, die Tracks dürfen in keiner DJ Playlist fehlen!

Fugugatic – Trumpet Vibes @ Beatport

Fugugatic – Trumpet Vibes @ iTunes

Fugugatic – Trumpet Vibes @ Traxsource

Fugugatic – Trumpet Vibes @ Spotify

Fugugatic – Trumpet Vibes @ Soundcloud

Alle News und Dates findest du auch auf unserer Facebook Seite

OUT NOW!!! Hey Du Da von Strich Zwo!

Mit „Hey Du Da“, veröffentlichen Strich Zwo ihre dritte Single auf unserem Label. Die Beiden liefern mit diesem Track eine richtig fette Tech-House Nummer ab. Hey Du Da kommt mit einem mächtig treibendem House-groove, einer freakigen Bassline und einem richtig coolen Vocal-Part daher. Mit Sicherheit ein Killer zur Peak-Time auf dem Dancefloor. Die Single enthält neben der Original Version noch 2 Remixe. Für diese konnten wir neben Amazetrax vom Label Contrax noch Sebastian Morgentau verpflichten. Dessen Deep House Interpretation kommt sehr melodisch daher. Schöne Synths und die tolle Atmosphäre des Tracks laden zum träumen ein. Der Remix von Amazetrax ist wie das Original eine Tech-House Nummer. Klare Sounds und Akzente, aufgeräumt und sehr sauber produziert. Eine wirklich richtig tolle Arbeit. Fazit: Eine absolut starke Ep, mit drei vom Grund auf verschiedenen Versionen die alle voll überzeugen. Die Single ist ab jetzt in allen Stores und Streaming Diensten erhältlich! Hört einfach mal rein, die Tracks dürfen in keiner DJ Playlist fehlen!

Strich Zwo – Hey Du Da @ Beatport

Strich Zwo – Hey Du Da @ iTunes

Strich Zwo – Hey Du Da @ Traxsource

Strich Zwo – Hey Du Da @ Spotify

Strich Zwo – Hey Du Da @ Soundcloud

Alle News und Dates findest du auch auf unserer Facebook Seite

OUT NOW!!! LFO von Wild und Verwegen!

Mit „LFO“, veröffentlichen Wild und Verwegen ihre vierte Single auf unserem Label. Unsere Burschen liefern mit diesem Track eine richtig schöne Tech-House Nummer ab. LFO kommt mit tollen Retro Synths und einer richtig coolen Bassline daher und erzeugt im gesamten ein schöne Atmosphäre. Die Single enthält neben der Original Version noch 2 Remixe. Für diese konnten wir neben Mark Synth, noch Stephan Zovsky vom Label 3000 Grad verpflichten. Dessen Techno Interpretation kommt mit tief grollenden Bässen, treibenden Percussions, vielen kleinen und feinen Effekthaschereien und einem ausgeklügeltem Arrangement. Mit Sicherheit ein Killer zur Peak-Time auf dem Dancefloor. Der Remix von Mark Synth ist eine richtig Starke Deep House Interpretation von LFO. Klare Sounds und Akzente, wundervolle Flächen und ein schöner Groove. Verträumt und doch gespickt mit treibenden Elementen, eine wirklich richtig tolle Arbeit. Fazit: Eine absolut starke Ep, mit drei vom Grund auf verschiedenen Versionen die alle voll überzeugen. Die Single ist ab jetzt in allen Stores und Streaming Diensten erhältlich! Hört einfach mal rein, die Tracks dürfen in keiner DJ Playlist fehlen!

Wild und Verwegen – LFO @ Beatport

Wild und Verwegen – LFO @ iTunes

Wild und Verwegen – LFO @ Traxsource

Wild und Verwegen – LFO @ Spotify

Wild und Verwegen – LFO @ Soundcloud

Alle News und Dates findest du auch auf unserer Facebook Seite

Zinner & Orffee mit Passenger! OUT NOW!!!

Mit „Passenger“, veröffentlichen Zinner & Orffee, ihre erste Single auf unserem Label. Die Beiden liefern mit diesem Track eine richtig schöne und verträumte Deep House Nummer ab und bringen so, die Sonne und die Summervibes in die kalte und triste Jahreszeit zurück. Passenger besticht durch seinen tollen Groove und durch das wunderschöne Vocal, dass sich sanft seinen weg durch den Titel bahnt. Die Single enthält neben der Original und Radio Version noch 2 Remixe. Für diese konnten wir neben dem Chillout Künstler Abendrot, noch unser Erfolgsduo DJ Nasty Deluxe & Mathew Brabham gewinnen. Nasty´s und Mathew´s Interpretation ist wie das Original eine Deep House Nummer, etwas schneller, sehr melodiös und mit vielen kleinen Highlight gespickt. Der Remix von Abendrot ist mal was ganz anderes. Die Chillout/Lounge Interpretation des Künstlers überzeugt durch glasklare Sounds und ein ausgeklügeltes Arrangement im Cafe Del Mar Stil. Wer bei dieser Version nicht ins träumen gerät, der hat wohl das träumen verlernt. Fazit: Eine absolut starke Ep, mit drei wundschönen und verträumten Versionen die alle voll überzeugen. Die Single ist ab jetzt in allen Stores und Streaming Diensten erhältlich! Hört einfach mal rein, die Tracks dürfen in keiner DJ Playlist fehlen!

Zinner & Orffee – Passenger @ Beatport

Zinner & Orffee – Passenger @ iTunes

Zinner & Orffee – Passenger @ Traxsource

Zinner & Orffee – Passenger @ Spotify

Zinner & Orffee – Passenger @ Soundcloud

Alle News und Dates findest du auch auf unserer Facebook Seite