The Art of Electronic Music

Mathias Teichmann

1 2 3 54

OUT NOW!!! Night von Tom La Mer!

Mit „Night“, veröffentlicht Tom La Mer seine vierte Single auf unserem Label. Der in Thüringen lebende DJ, Produzent und Radiomoderator liefert mit dieser EP eine fröhliche House Nummer ab. Night kommt mit groovigen Beats und einer fetten Bassline daher. 

Die Single enthält neben der Original Version noch 3 Remixe. Für diese konnten wir neben Dan Chi von Schalldruck Musik und Sugar Jim noch den Leipziger DJ Produzent und Label Owner Neo Lectro gewinnen. Dessen Chillhouse Interpretation besticht durch seine glasklaren Klänge, seinem coolen Groove und mit vielen kleinen und feinen Details.

Dan Chi liefert einen coolen Acid Remix für diese Single ab. Dieser kommt mit dem kultigem TB-303 Sound daher, der sich in typischer Acid Manier quer durch den Track schraubt. 

Der Remix von Sugar Jim ist eine Tech-House Interpretation des Titels. Diese kommt wie das Original fröhlich groovend daher. Eine richtig tolle Arbeit von allen Remixern und natürlich auch von Tom La Mer.

Fazit: Eine absolut starke Ep, mit vier Variationen die alle voll überzeugen. Die Single ist ab jetzt in allen Stores und Streaming Diensten erhältlich! Hört einfach mal rein, die Tracks dürfen in keiner DJ Playlist fehlen!

Tom La Mer – Night @ Beatport

Tom La Mer – Night @ iTunes

Tom La Mer – Night @ Traxsource

Tom La Mer – Night @ Spotify

Tom La Mer – Night @ Soundcloud

Alle News und Dates findest du auch auf unserer Facebook Seite

OUT NOW!!! HC SVNT DRACONES von Lesser Light!

Der südafrikanische Künstler Lesser Light, landet seine Debütsingle „HC SVNT DRACONES“ auf City of Drums, die single enthält auch einen zweiten Track namens „Flatten the Curve“. Beide Titel beziehen sich auf die Zeit, in der sie geschrieben wurden, nämlich die Zeit des neuartigen Corona-Virus.

HC SVNT DRACONES bedeutet „Hier sind Drachen“ und war eine lateinische Redewendung, die von altertümlichen Kartographen verwendet wurde, die Illustrationen von Drachen, Seeungeheuern und anderen mythologischen Kreaturen auf unbekannten Gebieten von Karten verwendeten, auf denen potenzielle Gefahren vermutet wurden.Lesser Light verwendet diesen Titel, um auf die unbekannten Gebiete zu verweisen, mit denen wir derzeit durch dem neuartigen Corona-Virus konfrontiert sind.

Der Titel „Flatten the Curve“ wurde während der Ausgangssperre geschrieben und ist eine Aufforderung an den gesamten Planeten, um den Fokus auf eine gemeinsame Sache zu richten, nämlich das Abflachen der Infektionskurve!

Abgerundet wird die Single durch einen Melodic Techno Remix von keinem anderen als dem in Weimar ansässigen Produzenten und Label-Inhaber Amazetrax.

Fazit: Eine absolut starke Ep, mit drei absolut tollen Tracks, die alle voll überzeugen. Die Single ist ab jetzt in allen Stores und Streaming Diensten erhältlich! Hört einfach mal rein, die Tracks dürfen in keiner DJ Playlist fehlen!

Lesser Light – HC SVNT DRACONES @ Beatport

Lesser Light – HC SVNT DRACONES @ iTunes

Lesser Light – HC SVNT DRACONES @ Traxsource

Lesser Light – HC SVNT DRACONES @ Spotify

Lesser Light – HC SVNT DRACONES @ Soundcloud

Alle News und Dates findest du auch auf unserer Facebook Seite

OUT NOW!!! Upside Down von Mathew Brabham!

Mit „Upside Down“, veröffentlicht Mathew Brabham seine sechste Solo Single, dieses mal auf unserem neuen Sublabel City of Drums Chill. Der Produzent und Label Owner aus München liefert mit diesem Werk eine sehr feine und chillige EP ab.

Der Haupttitel Upside Down kommt mit einem coolen Groove, verträumten Rhodes klängen und zum Finale, mit einem Saxophon Duet zum dahin schmelzen.
Die Single enthält neben der Original Version noch einen Remix von Upside Down, sowie den Titel Rollin at Night. Dieser Dub Techno Track kommt sehr smooth,
mit einer rollenden Kick-Drum, einer hypnotisierenden Bassline und einer Synthfläche zum wegdriften. Mit kleinen und dezent gesetzten Effekthaschereien und dem minimalistischen Arrangement erzeugt dieser Track eine tolle Atmosphäre.

Zu guter letzt noch der Remix von unserem Daniel AKA Shizo van de Sunlfower. Dessen Ambient/Chillout Interpretation besticht durch sehr viel Gefühl und seine glasklaren Sounds. Das harmonische Zusammenspiel der Melodien, des Female-Vocals und der tribalartigen Drums geben diesem Remix eine ganz eigene Note. Eine richtig tolle Arbeit aller beteiligten Künstler.

Fazit: Eine absolut starke Ep, mit drei Titeln, die alle voll überzeugen. Die Single ist ab jetzt in allen Stores und Streaming Diensten erhältlich! Hört einfach mal rein, die Tracks dürfen in keiner DJ Playlist fehlen!

Mathew Brabham – Upside Down @ Beatport

Mathew Brabham – Upside Down @ iTunes

Mathew Brabham – Upside Down @ Spotify

Mathew Brabham – Upside Down @ Soundcloud

Alle News und Dates findest du auch auf unserer Facebook Seite

Die neue CoD – Deeputy mit Pacemaker! Out NOW!!!

Mit „Pacemaker“, veröffentlicht Deeputy seine erste Single auf unserem Label. Der DJ und Produzent aus Potsdam liefert mit dieser Nummer einen richtig fetten Detroit Techno Track ab. Dieser kommt mit einer mächtigen Kickdrum, grollenden Rumble sounds, minimalistisch Synths und einem sehr feinen und detailverliebten Arrangement.

Die Single enthält neben der Original Version noch 2 weitere Remixes von Pacemaker. Für die diese konnten wir neben unserem hauseigenem Act Sebastian Morgentau, noch den DJ und Produzent MiKech gewinnen. Der auch schon für Labels wie Ton Liebt Klang geremixt hat. Dessen Tech-House Interpretation kommt mit einem knackigen Groove, einer fetten Bassline im Dub-Techno Stil, coolen reverse House Orgeln und einer Tollen Atmosphäre.

Zu guter letzt noch der Melodic Techno Remix von unserem Sebastian. Dieser besticht durch seine spielerisch in Szene gesetzten Synthie Melodien, sowie einem ausgeklügeltem Arrangement.Das harmonische Zusammenspiel der straighten Melodien, der hypnotisierenden Acid-Bassline und den coolen Rhythmen, machen den Track zu einer richtig runden Sache. Eine richtig tolle Arbeit aller beteiligten Künstler.

Fazit: Eine absolut starke Ep, mit drei Variationen, die alle voll überzeugen.Die Single ist ab jetzt in allen Stores und Streaming Diensten erhältlich! Hört einfach mal rein, die Tracks dürfen in keiner DJ Playlist fehlen!

Deeputy – Pacemaker @ Beatport

Deeputy – Pacemaker @ iTunes

Deeputy – Pacemaker @ Traxsource

Deeputy – Pacemaker @ Spotify

Alle News und Dates findest du auch auf unserer Facebook Seite

DJ Dag in der City of Drums Radioshow!

Am Freitag den 05.06.2020 haben wir wieder einen ganz besonderen Gast DJ für euch, in unserer City of Drums Radioshow! Mit Stolz und großer Freude können wir euch dieses Mal DJ Dag präsentieren.

Er trägt maßgeblichen Anteil am Sound of Frankfurt, der Anfang/Mitte der 90er Jahre eine Trance-Euphorie auslöste. Bekannt wurde er auch über seine Sets in der Radioshow HR3 Clubnight. Dag war bereits als DJ in Clubs wie zum Beispiel Omen, Dorian Gray, U60311 und Cocoon Club vertreten.

DJ Dag bildete zusammen mit Jam El Mar das Projekt Dance 2 Trance, dessen größter Erfolg Power of American Natives war, wofür Dag eine Goldene Schallplatte erhielt.

Neben Dance 2 Trance hatten DJ Dag & Jam El Mar ein weiteres Projekt: Peyote. Es wurden zwar nur zwei Songs veröffentlicht, allerdings erreichte I will fight no more forever Kult-Status in der Szene, was auch dazu führte dass der Track 2000 noch einmal neu auf Superstar Records herausgebracht wurde. In dieser Zeit arbeitete Dag auch als Resident DJ im Londoner Club UK/Complex und Tribal Gathering. Auch war Dag einer der Wegbereiter in Ibiza in Sachen Technomusik.

Eine weitere Zusammenarbeit hatte Dag mit Lunatec-Label-Chef und Produzenten Non-Eric. Zusammen bildeten sie das Projekt ‚Crazy Malamute‘. Nach der letzten Single Welcome to the Dorian Gray, die ein Tribut an den mittlerweile geschlossenen Frankfurter Club Dorian Gray war, und nach einem Best-Of-Album (The Collection) trennten sich die Wege der Beiden.

Zwischenzeitlich wanderte DJ Dag nach Amerika aus, wo er in der Nähe von San Francisco mit seiner Frau, Pferden und Hunden auf einer kleinen Farm lebte. Dort wurde auch seine Tochter geboren. Zu dieser Zeit arbeitete Dag als Resident DJ im Club 1215 Folsom in San Francisco.

Ende der neunziger Jahre zog die Familie wieder nach Deutschland, wo DJ Dag als Resident DJ im U60311 und später wieder im Dorian Gray arbeitete. Anfang 2000 zog die Familie Lerner nach Ibiza, wo Dag Lerner oft im Space auflegte, aber immer wieder nach Deutschland zum Arbeiten zurückflog.

Nach seiner Scheidung brach Dag in Ibiza alle Zelte ab und lebt seitdem als alleinerziehender Vater mit seiner Tochter wieder in Deutschland. 2005 feierte DJ Dag sein Jubiläum im Cocoon Club in Frankfurt. 2007 gründete er mit Peter Laupenmühlen (PeteL.) das Projekt „The Flowmasterz“ wo sie das Downloadalbum „Intriguing Visions“ und gemeinsame Auftritte im Cocoon Club in Frankfurt und auf der Nature One verzeichnen konnten.

2010 veröffentlichte DJ DAG zusammen mit Dr. Motte aus Berlin die Single „Sunfighter“ auf Dr. Mottes Praxxiz Label, wo sie zum Herunterladen und auch auf Vinyl erschien.

2011 kam auf DJ DAGs wiederbelebtem Label Mato-Music die Single „Dag Lerner – A Policeman“ heraus und Anfang des Jahres 2012 die Single „Dag Lerner – A wayward Angel“ und des weiteren die Alben „The Vinyls“ und „Partners in Crime“. Auch wurde DJ DAG 2012 bei Planet Bass Records unter Vertrag genommen und platzierte auch gleich die Single „Dj Dag & Matthew Kramer – How Long“ in der Top 10 der DJ Trance Charts.

Schon seit 2009 erscheint sehr erfolgreich auf Dag’s Website die kostenlosen Downloadmixe „Cafe del Main“. DJ Dag ist mittlerweile wieder im CocoonClub in Frankfurt tätig.

Aber nun genug der Worte, lasst die Musik für sich Sprechen. Los geht es wie gewohnt um 18 Uhr auf Evosonic Radio, dem legendären Radiosender für elektronische Musik. Durch die Sendung führt euch wie gewohnt unser Moderator Tom La Mer.

Hier gehts zur Sendung auf Evosonic Radio City of Drums Radioshow

DJ Dag @ Facebook

DJ Dag & Matthew Kramer @ Soundcloud

Tom La Mer @ Facebook

Evosonic @ Facebook

Alle News und Dates findest du auch auf unserer Facebook Seite

Out NOW!!! Andron & Voislav – Philharmony.

Mit „Philharmony“, veröffentlichen Andron & Voislav ihre erste Single auf unserem Label. Das Produzentenduo aus Mazedonien liefert mit dieser EP eine sehr feine Melodic Techno EP ab. Der Titel Track Philharmony besticht durch seine tolle Atmosphäre, seinen fast schon hypnotisierend wirkenden Synths und dem sehr feinen und detailverliebten Arrangement. Fans des Genres werden diesen Titel lieben.

Die Single enthält neben der Original Version noch einen Remix von Philharmony sowie den Titel Lumina. Für den Remix konnten wir den in Mazedonien lebenden DJ und Produzent DJ Nasty Deluxe gewinnen. Der in Zusammenarbeit mit seinem Produktionsparter Mathias Teichmann AKA The Electronic Advance einen Remix zu dieser Sensationellen EP beisteuerte. Die Melodic Techno Interpretation der Beiden kommt mit treibenden Percussions, einer fetten Bassline und einem mächtigem Synthiegewitter.

Zu guter letzt ist der Melodic Techno Track Lumina an der Reihe. Dieser besticht durch seinen coolen Groove und den spielerisch in Szene gesetzten Synthie Melodien, sowie einem ausgeklügeltem Arrangement. Mit dem harmonischem Zusammenspiel der straighten, hypnotischen Melodien, den tiefen und treibenden Bässen und den coolen Rhythmen, trafen diese Titel genau unseren Geschmack. Eine richtig tolle Arbeit aller beteiligten Künstler.

Fazit: Eine absolut starke Ep, mit drei absolut tollen Tracks, die alle voll überzeugen. Die Single ist ab jetzt in allen Stores und Streaming Diensten erhältlich! Hört einfach mal rein, die Tracks dürfen in keiner DJ Playlist fehlen!

Andron & Voislav – Philharmony @ Beatport

Andron & Voislav – Philharmony @ Traxsource

Andron & Voislav – Philharmony @ Spotify

Andron & Voislav – Philharmony @ Soundcloud

Alle News und Dates findest du auch auf unserer Facebook Seite

Oh Lord von Nasty und Mathew Out Now!!!

Oh Lord, ist die dritte Veröffentlichung der Kooperation zwischen DJ Nasty Deluxe aus Mazedonien und Mathew Brabham, die auf unserem Label erscheint. Die Beiden liefern mit dieser Nummer einen progressiven Detroit House Track ab. Dieser kommt mit einer vorwärts marschierenden, distorted Bassline, coolem Gospel Gesang und einem super schönen Soul Chor.

Die Single enthält neben der Original Version, noch einen zweiten Mix, sowie 2 Remixe. Für diese konnten wir neben unserem hauseigenem Act Dukadelik, noch Daniel Dope von Goulash Music verpflichten. Dessen Disco House Interpretation kommt sehr melodisch daher. Schöne Synths und die tolle Atmosphäre des Tracks laden zum träumen und zum tanzen ein. Der Remix von Dukadelik ist eine sanfte Chillhouse Interpretation mit der man quer durch die Galaxis treibt. Spacige Synths gepaart mit einem knackigen Groove und klassischen House Orgel klängen lassen einen in eine andere Welt driften. Eine richtig tolle Arbeit der beiden Remixer.

Und zu guter letzt noch der „Deep out of the Hell Mix“, eine Richtig fette Techno Interpretation im Detroit Techno Stil, die von den beiden Künstlern selbst noch zusätzlich produziert wurde. Diese kommt mit einer tief rollenden Kickdrum und einem fast schon Hypnotisch wirkendem Synth daher.

Fazit: Eine absolut starke Ep, mit vier vom Grund auf verschiedenen Versionen die alle voll überzeugen. Die Single ist ab jetzt in allen Stores und Streaming Diensten erhältlich! Hört einfach mal rein, die Tracks dürfen in keiner DJ Playlist fehlen!

DJ Nasty Deluxe & Mathew Brabham – Oh Lord @ Beatport

DJ Nasty Deluxe & Mathew Brabham – Oh Lord @ iTunes

DJ Nasty Deluxe & Mathew Brabham – Oh Lord @ Traxsource

DJ Nasty Deluxe & Mathew Brabham – Oh Lord @ Spotify

DJ Nasty Deluxe & Mathew Brabham – Oh Lord @ Soundcloud

Alle News und Dates findest du auch auf unserer Facebook Seite

Side by Side von Cut N Glue… Out NOW!!!

Mit „Side by Side“, veröffentlicht Cut N Glue seine erste Single auf unserem Label. Der DJ und Produzent liefert mit dieser EP eine sehr feine Melodic Techno Nummer ab. Side by Side besticht durch seine tolle Atmosphäre, seinen fast schon hypnotisierend wirkenden Synths und dem sehr feien und detailverliebten Arrangement. Fans des Genres werden diesen Titel lieben.

Die Single enthält neben der Original Version noch 3 Remixe. Für diese konnten wir neben Sugar Jim aus Berlin, noch den DJ,Produzent und Label Owner von Toy Sounds, Michael Kruse gewinnen und zu guter letzt lies es sich unser Label Chef himself nicht nehmen und steuerte mit seinem Projekt „The Electronic Advance“ auch noch einen Remix bei. Dessen Melodic Techno Interpretation kommt mit treibenden Percussions, einer fetten Bassline und mächtigem Synthiegewitter.

Der Remix von Michael Kruse ist eine knallende Techno Interpretation des Tracks. Dieser kommt mit harten, rollenden Drums, mächtig stampfend daher. Die Synths und die Atmosphäre runden das ganze ab. Zu guter letzt kommt die Tech-House interpretation von Sugar Jim. Diese besticht durch seinen coolen Groove und den spielerisch in Szene gesetzten Synthie Melodien.
Eine richtig tolle Arbeit von allen Remixern und natürlich auch von Cut N Glue.

Fazit: Eine absolut starke Ep, mit vier Variationen die alle voll überzeugen. Die Single ist ab jetzt in allen Stores und Streaming Diensten erhältlich! Hört einfach mal rein, die Tracks dürfen in keiner DJ Playlist fehlen!

Cut N Glue – Side by Side @ Beatport

Cut N Glue – Side by Side @ iTunes

Cut N Glue – Side by Side @ Traxsource

Cut N Glue – Side by Side @ Spotify

Cut N Glue – Side by Side @ Soundcloud

Alle News und Dates findest du auch auf unserer Facebook Seite

1 2 3 54