The Art of Electronic Music

Tech-House

OUT NOW!!! Hey Du Da von Strich Zwo!

Mit „Hey Du Da“, veröffentlichen Strich Zwo ihre dritte Single auf unserem Label. Die Beiden liefern mit diesem Track eine richtig fette Tech-House Nummer ab. Hey Du Da kommt mit einem mächtig treibendem House-groove, einer freakigen Bassline und einem richtig coolen Vocal-Part daher. Mit Sicherheit ein Killer zur Peak-Time auf dem Dancefloor. Die Single enthält neben der Original Version noch 2 Remixe. Für diese konnten wir neben Amazetrax vom Label Contrax noch Sebastian Morgentau verpflichten. Dessen Deep House Interpretation kommt sehr melodisch daher. Schöne Synths und die tolle Atmosphäre des Tracks laden zum träumen ein. Der Remix von Amazetrax ist wie das Original eine Tech-House Nummer. Klare Sounds und Akzente, aufgeräumt und sehr sauber produziert. Eine wirklich richtig tolle Arbeit. Fazit: Eine absolut starke Ep, mit drei vom Grund auf verschiedenen Versionen die alle voll überzeugen. Die Single ist ab jetzt in allen Stores und Streaming Diensten erhältlich! Hört einfach mal rein, die Tracks dürfen in keiner DJ Playlist fehlen!

Strich Zwo – Hey Du Da @ Beatport

Strich Zwo – Hey Du Da @ iTunes

Strich Zwo – Hey Du Da @ Traxsource

Strich Zwo – Hey Du Da @ Spotify

Strich Zwo – Hey Du Da @ Soundcloud

Alle News und Dates findest du auch auf unserer Facebook Seite

Die City of Drums Radioshow mit Boogie Pimps!

Am 22.11.2018 haben wir wieder einen musikalischen Leckerbissen in unserer City of Drums Radioshow! Mit großer Freude können wir euch dieses Mal Boogie Pimps als Gast DJ präsentieren. Bei einer seiner vielen Reisen in die USA entdeckte Mark J Klak Anfang der 90er Jahre den legendären New Yorker „Tunnel“, in dem die Bucketheads auf der Bühne standen. Bei dieser einmaligen Erfahrung entstand ein Wendepunkt in Marks leben, der versierte Musiker konvertierte zur House-Musik. Boogie Pimps war geboren! Er begann als DJ aufzulegen und Produzierte seine eigene Musik die er von da an seinem Publikum näher brachte. Der Boogie Pimp wurde mit dem weltweiten Hit „Somebody to love“ berühmt – der Goldplatte, die im Pimps Studio einen hohen Stellenwert an der Wand einnimmt. Die Folge-Single „Sunny“ führte auch die britische Billboard-Charts an. Für diese beiden Songs wurden vier Videos in 3 Ländern, Kuba, Südafrika und Großbritannien produziert. Diese Videos wurden auf MTV, VIVA und Musikvideo-Kanälen auf der ganzen Welt gezeigt. Daraus werden die Träume der Musiker gemacht. Seitdem hat Boogie Pimps unzählige werke auf Labels wie Ministry of Sound, Superstar Records, Kontor und Housesession veröffentlicht und ist auch als Remixer sehr gefragt. So remixte er z.B. für Axwell, KLF und Jason Nevins um nur einige zu nennen. Als DJ ist Boogie Pimps weltweit gebucht und bereist unermüdlich Europa, Russland, Asien, Australien und natürlich Ibiza. Und als Resident DJ bespielt er regelmäßig den Moskauer Neo Club, Frankfurts U60311 und auch seinen eigenen Club , Die BOX in Erfurt / Deutschland. Mit seinen grandiosen und eindrucksvollen DJ-Sets zeigt der Boogie Pimp weiterhin den puren Club-Sound, den seine Fans von ihm kennen und an den sie glauben.
Aber nun genug der Worte, lasst die Musik für sich Sprechen. Los geht es wie gewohnt um 20 Uhr auf Evosonic Radio, dem legendären Radiosender für elektronische Musik. Durch die Sendung führt euch unser Moderator Tom la Mer.

Hier gehts zur Sendung auf Evosonic Radio City of Drums Radioshow

Hier gehts zur Veranstaltung auf Facebook City of Drums Radioshow

Boogie Pimps @ Facebook

Boogie Pimps @ Soundcloud

Tom la Mer @ Facebook

Alle News und Dates findest du auch auf unserer Facebook Seite

DRUMCAST Season2 Episode11 mit Wild und Verwegen!

In der elften Episode der zweiten Season unseres Drumcast´s präsentieren wir euch mit Wild und Verwegen wieder zwei Künstler aus unseren eigenen Reihen. Gesucht und gefunden haben sich die beidem im Jahr 2013. Seitdem stromern Pascal und Marcus, als das Burschen-DJ-Duo Wild & Verwegen durch die Clublandschaft. Auf der Suche nach unerreichbarem Fame und teilweise angetrieben von hochprozentigem Alkohol, lassen sie melodische Sounds auf groovige Beats treffen und kreieren so ihren eigenen, erfrischenden Booty-Sound. Der irgendwo zwischen Techhouse, Techno und ein wenig Hip-Hop liegt und der ganz gewiss jeden Hintern auf dem Dancefloor zum wackeln bringt. Wilder Sound für verwegene Momente. Wir sehen und hören uns auf eine Runde #Bootytechno. Durch die Sendung führt euch wie gewohnt unser Moderator Sascha Berkenser.

hier gehts zu „CoD Drumcast“ Season2 Episode11 – Wild und Verwegen

Wild und Verwegen @ Facebook

Alle News und Dates findest du auch auf unserer Facebook Seite

OUT NOW!!! LFO von Wild und Verwegen!

Mit „LFO“, veröffentlichen Wild und Verwegen ihre vierte Single auf unserem Label. Unsere Burschen liefern mit diesem Track eine richtig schöne Tech-House Nummer ab. LFO kommt mit tollen Retro Synths und einer richtig coolen Bassline daher und erzeugt im gesamten ein schöne Atmosphäre. Die Single enthält neben der Original Version noch 2 Remixe. Für diese konnten wir neben Mark Synth, noch Stephan Zovsky vom Label 3000 Grad verpflichten. Dessen Techno Interpretation kommt mit tief grollenden Bässen, treibenden Percussions, vielen kleinen und feinen Effekthaschereien und einem ausgeklügeltem Arrangement. Mit Sicherheit ein Killer zur Peak-Time auf dem Dancefloor. Der Remix von Mark Synth ist eine richtig Starke Deep House Interpretation von LFO. Klare Sounds und Akzente, wundervolle Flächen und ein schöner Groove. Verträumt und doch gespickt mit treibenden Elementen, eine wirklich richtig tolle Arbeit. Fazit: Eine absolut starke Ep, mit drei vom Grund auf verschiedenen Versionen die alle voll überzeugen. Die Single ist ab jetzt in allen Stores und Streaming Diensten erhältlich! Hört einfach mal rein, die Tracks dürfen in keiner DJ Playlist fehlen!

Wild und Verwegen – LFO @ Beatport

Wild und Verwegen – LFO @ iTunes

Wild und Verwegen – LFO @ Traxsource

Wild und Verwegen – LFO @ Spotify

Wild und Verwegen – LFO @ Soundcloud

Alle News und Dates findest du auch auf unserer Facebook Seite

Syno auf der New Chillhouse 2018 Vol.1!

Der Neo Lectro Remix von Syno´s Titel Awareness, aus der gleichnamigen Single, wurde für die Compilation „New Chillhouse 2018 Vol.1“ Lizensiert! Die Compilation ist seit dem 13.01.2018 erhältlich und erschien auf dem Label Chilling Grooves Music!
Check it out!

Compilation „New Chillhouse 2018 Vol.1“ | Beatport

Compilation „New Chillhouse 2018 Vol.1“ | iTunes

Compilation „New Chillhouse 2018 Vol.1“ | Spotify

Alle News und Dates findest du auch auf unserer Facebook Seite

Vibrancy of Tech House mit Wild und Verwegen!

Under Armour von Wild und Verwegen, aus der gleichnamigen Single, wurde für die Compilation „Vibrancy of Tech House“ lizensiert. Die Compilation ist seit dem 12.01.2018 erhältlich und erschien auf dem Label Dark Gadgets Recordings!
Check it out!

Compilation „Vibrancy of Tech House“ | Beatport

Compilation „Vibrancy of Tech House“ | Amazon

Compilation „Vibrancy of Tech House“ | Spotify

Alle News und Dates findest du auch auf unserer Facebook Seite


DRUMCAST mit Oscar OZZ!

In der zehnten Episode der zweiten Season unseres Drumcast´s präsentieren wir euch mit Oscar OZZ wieder einen Gast DJ. Seit den frühen 90er Jahren ist der in Berlin lebende Oscar OZZ (früher nur Oscar) als Produzent, DJ und Labelbetreiber bis heute erfolgreich unterwegs. Jedes Jahr erscheinen viele Tracks, größtenteils auf Vinyl und verzuckern nicht nur hierzulande die Musikliebhaber. Egal ob Deep House, Tech House, Nudisco oder Minimal: Hauptsache es groovt, geht ins Ohr und rockt den Dancefloor!Oscar OZZ’s Discographie ist daher sehr umfassend und beinhaltet bekannte Produktionen auf vielen verschiedenen Labels wie Katermukke, Suara, Material Series, Confused, Perc Trax, Superfancy, Beatwax, BlackFoxMusic, Damm Records. Natürlich landet ein Großteil seiner Musik auch auf den eigenen Imprints: Lordag, KarateKlub, Kol Mojito, Karatemusik, Extrasmart, Tape Select oder OZZ. Seine Gigs in den angesagtesten Clubs der Republik sowie seine Äuswärtsspiele in Mexiko, Bolivien, Spanien, Belgien, Holland, Norwegen etc. wurden auch im Nachhinein hoch gepriesen, ebenso wie regelmäßige Festival Auftritte bei z.B. beim SonneMondSterne, Sputnik Springbreak oder Summerspirit. Durch die Sendung führt euch wie gewohnt unser Moderator Sascha Berkenser.

hier gehts zu „CoD Drumcast“ Season2 Episode10 – Oscar OZZ

Oscar OZZ @ Facebook

Alle News und Dates findest du auch auf unserer Facebook Seite


Syno auf der Long Drinks and Deep Beats!

Der T Raum Remix von Syno´s Titel Magical, aus der Single Awareness, wurde für die Compilation „Long Drinks and Deep Beats“ Lizensiert! Die Compilation ist seit dem 08.01.2018 erhältlich und erschien auf dem Label Club Femme Music!
Check it out!

Compilation „Long Drinks and Deep Beats“ | Beatport

Compilation „Long Drinks and Deep Beats“ | Amazon

Alle News und Dates findest du auch auf unserer Facebook Seite

Tom La Mer mit Fine! OUT NOW!!!

Mit „Fine“, veröffentlicht Tom La Mer seine dritte Single auf unserem Label. Tom liefert mit diesem Track eine richtig schöne House Nummer ab. Fine überzeugt mit seinem tollen Groove und durch die coolen Vocal, dass sich ihren weg durch den Titel bahnen. Die Single enthält neben der Original Version noch 2 Remixe. Für diese konnten wir neben Uglyhour, noch den Evosonic Moderator, DJ und Producer Andy Baar verpflichten. Dessen Electro Interpretation kommt mit einer fetten Bassline im Oldschool-Electro Stil und fine-en Synthie Klängen. Der Remix von Uglyhour ist eine minimalistische Tech-House Nummer. Klare Sounds und Akzente, präzise und sehr aufgeräumt gesetzt, ein wirklich gelungener und runder Remix Fazit: Eine absolut starke Ep, mit drei vom Grund auf verschiedenen Versionen die alle voll überzeugen. Die Single ist ab jetzt in allen Stores und Streaming Diensten erhältlich! Hört einfach mal rein, die Tracks dürfen in keiner DJ Playlist fehlen!

Tom La Mer – Fine @ Beatport

Tom La Mer – Fine @ iTunes

Tom La Mer – Fine @ Traxsource

Tom La Mer – Fine @ Spotify

Tom La Mer – Fine @ Soundcloud

Alle News und Dates findest du auch auf unserer Facebook Seite

Syno auf der Capodanno House Music!

Der Mathew Brabham Remix von Syno´s Titel Awareness, aus der gleichnamigen Single, wurde für die Compilation „Capodanno House Music“ Lizensiert! Die Compilation ist seit dem 30.12.2017 erhältlich und erschien auf dem Label U-Ground Milano!
Check it out!

Compilation „Capodanno House Music“ | Beatport

Compilation „Capodanno House Music“ | Amazon

Compilation „Capodanno House Music“ | Spotify

Alle News und Dates findest du auch auf unserer Facebook Seite