The Art of Electronic Music

Mathew Brabham

1 2 3 19

OUT NOW!!! Upside Down Remix Edition von Mathew Brabham!

Mit „Upside Down“, veröffentlichte Mathew Brabham seine 6. Single als Solokünstler auf unserem Label. Nun schiebt er die Remix Edition nach. Die EP enthält 3 brand neue Versionen, für diese konten wir neben unserem hauseigenem Act Dukadelik noch den Dj und Produzent Daniel Dope von Goulash Music gewinnen. Auch Mathew selbst lies es sich nicht nehmen und legte nochmal hand an seinen Titel.

Mit dem „Mathew’s Dub Rework“ transformiert er den Track in eine smoothe Dub Techno Nummer, wie der Name des Mixes schon vermuten lässt. Dieser kommt warm und knisternd daher, mit einem tollen Bass-Groove und einer Atmosphäre zum Wegdriften. Das Arrangement ist einerseits sehr minimalistisch andererseits aber sehr detailverliebt und ausgeklügelt.

Der Remix von Dukadelik ist eine Chillhouse Interpretation vom feinsten. Diese kommt verträumt, mit einem richtig coolem Groove, einer dicken Bassline und wunderschönen Synth klängen. Perfekt zum abschalten aber durchaus auch Tanzbar. 

Zu guter letzt noch der Remix von Daniel Dope. Dessen Disco House Interpretation besticht durch sehr viel Gefühl. Das harmonische Zusammenspiel der Brass Sektion, der Bassline mit den Funky-Clavinet Klängen und der Discorhythmen geben diesem Remix eine ganz eigene Note.

Eine richtig tolle Arbeit von allen beteiligten Künstlern.

Fazit: Eine absolut starke Ep mit drei Variationen, die alle voll überzeugen. Die Single ist ab jetzt in allen Stores und Streaming Diensten erhältlich! Hört einfach mal rein, die Tracks dürfen in keiner DJ Playlist fehlen!

Mathew Brabham – Upside Down Remix Edition @ Beatport

Mathew Brabham – Upside Down Remix Edition @ iTunes

Mathew Brabham – Upside Down Remix Edition @ Traxsource

Mathew Brabham – Upside Down Remix Edition @ Spotify

Mathew Brabham – Upside Down Remix Edition @ Soundcloud

Alle News und Dates findest du auch auf unserer Facebook Seite

OUT NOW!!! Jazzman von Chris Heid!

Mit „Jazzman“, veröffentlicht Chris Heid seine erste Single auf unserem Label. Der Liveact und Produzent aus Mannheim liefert mit dieser Nummer einen richtig fetten und experimentellen Techno Track ab. Dieser kommt mit einer mächtigen Kickdrum, einer fetten Bassline und einem sehr markanten und verspultem Vocal.

Die Single enthält neben der Original Version noch 2 weitere Remixes von Jazzman. Für die diese konnten wir neben unseren hauseigenem Acts DJ Nasty Deluxe und Mathew Brabham, noch den DJ und Produzent Marc Vasquez gewinnen. Dessen Interpretation kommt mit einem tief grollendem Bassline, coolen Breakbeat Drums, groovigen Percussions und einer tollen Atmosphäre.

Zu guter letzt noch der Electro House Remix von DJ Nasty Deluxe & Mathew Brabham. Dieser überzeugt mit seinem knackigem Elektro Groove und seiner dicken Bassline, sowie seinem bis ins detail ausgeklügeltem Arrangement. Eine richtig tolle Arbeit aller beteiligten Künstler.

Fazit: Eine absolut starke Ep, mit drei Variationen, die alle voll überzeugen. Die Single ist ab jetzt in allen Stores und Streaming Diensten erhältlich! Hört einfach mal rein, die Tracks dürfen in keiner DJ Playlist fehlen!

Chris Heid – Jazzman @ Beatport

Chris Heid – Jazzman @ iTunes

Chris Heid – Jazzman @ Traxsource

Chris Heid – Jazzman @ Spotify

Chris Heid – Jazzman @ Soundcloud

Alle News und Dates findest du auch auf unserer Facebook Seite

OUT NOW!!! Upside Down von Mathew Brabham!

Mit „Upside Down“, veröffentlicht Mathew Brabham seine sechste Solo Single, dieses mal auf unserem neuen Sublabel City of Drums Chill. Der Produzent und Label Owner aus München liefert mit diesem Werk eine sehr feine und chillige EP ab.

Der Haupttitel Upside Down kommt mit einem coolen Groove, verträumten Rhodes klängen und zum Finale, mit einem Saxophon Duet zum dahin schmelzen.
Die Single enthält neben der Original Version noch einen Remix von Upside Down, sowie den Titel Rollin at Night. Dieser Dub Techno Track kommt sehr smooth,
mit einer rollenden Kick-Drum, einer hypnotisierenden Bassline und einer Synthfläche zum wegdriften. Mit kleinen und dezent gesetzten Effekthaschereien und dem minimalistischen Arrangement erzeugt dieser Track eine tolle Atmosphäre.

Zu guter letzt noch der Remix von unserem Daniel AKA Shizo van de Sunlfower. Dessen Ambient/Chillout Interpretation besticht durch sehr viel Gefühl und seine glasklaren Sounds. Das harmonische Zusammenspiel der Melodien, des Female-Vocals und der tribalartigen Drums geben diesem Remix eine ganz eigene Note. Eine richtig tolle Arbeit aller beteiligten Künstler.

Fazit: Eine absolut starke Ep, mit drei Titeln, die alle voll überzeugen. Die Single ist ab jetzt in allen Stores und Streaming Diensten erhältlich! Hört einfach mal rein, die Tracks dürfen in keiner DJ Playlist fehlen!

Mathew Brabham – Upside Down @ Beatport

Mathew Brabham – Upside Down @ iTunes

Mathew Brabham – Upside Down @ Spotify

Mathew Brabham – Upside Down @ Soundcloud

Alle News und Dates findest du auch auf unserer Facebook Seite

Oh Lord von Nasty und Mathew Out Now!!!

Oh Lord, ist die dritte Veröffentlichung der Kooperation zwischen DJ Nasty Deluxe aus Mazedonien und Mathew Brabham, die auf unserem Label erscheint. Die Beiden liefern mit dieser Nummer einen progressiven Detroit House Track ab. Dieser kommt mit einer vorwärts marschierenden, distorted Bassline, coolem Gospel Gesang und einem super schönen Soul Chor.

Die Single enthält neben der Original Version, noch einen zweiten Mix, sowie 2 Remixe. Für diese konnten wir neben unserem hauseigenem Act Dukadelik, noch Daniel Dope von Goulash Music verpflichten. Dessen Disco House Interpretation kommt sehr melodisch daher. Schöne Synths und die tolle Atmosphäre des Tracks laden zum träumen und zum tanzen ein. Der Remix von Dukadelik ist eine sanfte Chillhouse Interpretation mit der man quer durch die Galaxis treibt. Spacige Synths gepaart mit einem knackigen Groove und klassischen House Orgel klängen lassen einen in eine andere Welt driften. Eine richtig tolle Arbeit der beiden Remixer.

Und zu guter letzt noch der „Deep out of the Hell Mix“, eine Richtig fette Techno Interpretation im Detroit Techno Stil, die von den beiden Künstlern selbst noch zusätzlich produziert wurde. Diese kommt mit einer tief rollenden Kickdrum und einem fast schon Hypnotisch wirkendem Synth daher.

Fazit: Eine absolut starke Ep, mit vier vom Grund auf verschiedenen Versionen die alle voll überzeugen. Die Single ist ab jetzt in allen Stores und Streaming Diensten erhältlich! Hört einfach mal rein, die Tracks dürfen in keiner DJ Playlist fehlen!

DJ Nasty Deluxe & Mathew Brabham – Oh Lord @ Beatport

DJ Nasty Deluxe & Mathew Brabham – Oh Lord @ iTunes

DJ Nasty Deluxe & Mathew Brabham – Oh Lord @ Traxsource

DJ Nasty Deluxe & Mathew Brabham – Oh Lord @ Spotify

DJ Nasty Deluxe & Mathew Brabham – Oh Lord @ Soundcloud

Alle News und Dates findest du auch auf unserer Facebook Seite

Die neue CoD – Kolb mit Dance with me Boy [The Remixes] – Out NOW!!!

Mit „Dance with me Boy“, veröffentlichte Kolb seine Debut Single als Solokünstler auf unserem Label. Nun schiebt er die Remix Edition EP nach. Die EP enthält 4 Remixe von Mathew Brabham, Marvél & Tonwerfer, Seals und Sugar Jim.

Mathew Brabham transformiert den Track in einen groovigen House Track. Marvél und Tonwerfen konzentrieren sich auf groovigen Trompeten Sound in ihrer DeepHouse Version. Die TechHouse Versionen von Seals und Sugar Jim stampfen ordentlich los und beide arbeiten eine andere Facette des original Tracks für sich heraus. Eine richtig tolle Arbeit von allen Remix Künstlern.

Fazit: Eine absolut starke Ep die alle voll überzeugen wird. Die Single ist ab jetzt in allen Stores und Streaming Diensten erhältlich! Hört einfach mal rein, die Tracks dürfen in keiner DJ Playlist fehlen!

Kolb – Dance with me Boy @ Beatport

Kolb – Dance with me Boy @ iTunes

Kolb – Dance with me Boy @ Traxsource

Kolb – Dance with me Boy @ Spotify

Kolb – Dance with me Boy @ Soundcloud

Alle News und Dates findest du auch auf unserer Facebook Seite

08.06.City of Drums Labelnight im Palais München!

In der Nacht vom 8. auf den 9.06. freuen wir uns, euch zu unserer sechsten offiziellen Labelnight ins Palais in München einladen zu dürfen. Ganze 12 Stunden feiern wir mit euch zu knackigen Grooves, feinstem House und Tech-House Beats. Auch diesmal haben wir wieder echte Schmankerl an den Start gebracht, die euch den Afterhoure Marathon zum akustischen Genuss machen werden. An diesen Abend spielen für euch die Dj´s Chris Laconi, Dukadelik, die Burschen von Wild und Verwegen sowie der Live Act Mathew Brabham. Statt findet das ganze in der Arnulfgstraße 16-18 in München. Wir sehen uns dort und freuen uns auf Euch! Das wird mit Sicherheit wieder eine FETTE PARTY!!!!

Hier gehts zur Veranstaltung auf Facebook City of Drums Labelnight

Palais @ Facebook

Wild und Verwegen @ Facebook

Dukadelik @ Facebook

Chris Laconi @ Facebook

Mathew Brabham @ Facebook

Alle News und Dates findest du auch auf unserer Facebook Seite

Smooth Deep House 1 mit Wild und Verwegen und Mathew!

Die House Dessert Remixe von Wild und Verwegen´s Titel „Under Armour“ und Mathew Brabham´s „Ey Mami“, aus den gleichnamigen Singles, wurden für die Compilation „Smooth Deep House 1“ Lizensiert! Die Compilation ist seit dem 07.05.2018 erhältlich und erschien auf dem Label Eastern Disco!
Check it out!

Compilation „Smooth Deep House 1“ | Beatport

Compilation „Smooth Deep House 1“ | iTunes

Compilation „Smooth Deep House 1“ | Spotify

Alle News und Dates findest du auch auf unserer Facebook Seite

Chris und Mathew auf der Deep Barcelona Vol.10!

Der Antonio Degrassi Remix von Chris Laconi & Mathew Brabham´s Titel Breaking, aus der gleichnamigen Single, wurde für die Compilation „Deep Barcelona Vol.10“ Lizensiert! Die Compilation ist seit dem 01.05.2018 erhältlich und erschien auf dem Label Eivissa Recordings (Spain)!
Check it out!

Compilation „Deep Barcelona Vol.10“ | Beatport

Compilation „Deep Barcelona Vol.10 | iTunes

Compilation „Deep Barcelona Vol.10“ | Spotify

Alle News und Dates findest du auch auf unserer Facebook Seite

1 2 3 19