The Art of Electronic Music

Dresden

„Simple Mind“ nennt sich das IDM Debütalbum von Shizo van de Sunflower und birgt einen Mix aus chilligen Ambient, Chemical, treibenden 80er Synthwave und Dubstep.

Schon der erste Titel, Rise in the Sky, verzaubert mit seinen schwebenden Klängen, verziert mit dem typischen Glitch im Beat.

Chemical Acid Punch verschmilzt Chemical Beats mit einer beißenden Acid Bassline.

Der dem Album namensgebende Track Simple Mind ist ein Slowbeat Dubstep mit Orchestralen Elementen und Vocals.

Retro Drive Beatwave geht in die Richtung 80er Synthwave, bekommt aber durch gekonnten Einsatz von Hall Effekten einen sehr modernen Touch.

Der IDM Track mit dem amüsanten Titel Wieder kein Kaffee bei Mutti ist ebenfalls geglitchter Slow Beat und arbeitet mit einer gefilterten Bassline.

Wolken ist ein chilliger Ambient Track mit interessant verzerrten Click und Vocal Sounds.

Mit freundlicher Genehmigung von Corosun ist ebenfalls der Dubstep Remix von Nautilus mit auf dem Album enthalten.

Fazit: Ein absolut starkes Mini Album, mit sieben vielseitigen Titeln die alle voll überzeugen. Das Album ist ab jetzt in allen Stores und Streaming Diensten erhältlich!

Shizo van de Sunflower – Simple Mind @ Beatport

Shizo van de Sunflower – Simple Mind @ iTunes

Shizo van de Sunflower – Simple Mind @ Amazon

Shizo van de Sunflower – Simple Mind @ Spotify

Shizo van de Sunflower – Simple Mind @ Deezer

Shizo van de Sunflower – Simple Mind @ Google Play Music

Alle News und Dates findest du auch auf unserer Facebook Seite

10007460_728808587142272_2871113942816396920_n

Der Sebo Kommt!

Das nächste Release auf unserem Label, kommt von unserem Neuzugang Sebastian Schwalm aka „Der Sebo“ und wird den Titel „Friedrichshain“ tragen. Der aus Dresden stammende Produzent und DJ, wählte seinen derzeitigen Lebensmittelpunkt Berlin, sicherlich mit bedacht. Denn diese Stadt, die wohl eine, oder gar die Metropole der Elektronischen Musik ist, bietet ihm eine solide Basis um an seiner Karriere als DJ und Produzent zu arbeiten. So erschien auch 2014 einer seiner Tracks auf der Compilation „25 Years of Loveparade“ auf dem Label EME, wohl einer seiner bisher größten Erfolge. 2015 veröffentlichte er dann seine Debutsingle „A Nice Day“ auf dem Label Frequently Music, ein weiterer Schritt um seinem Traum näher zu kommen. Dieses Jahr schlägt „Der Sebo“ wieder ein neues Kapitel auf und hat in uns, eine neue Platform gefunden, um seine neuen Werke präsentieren zu können.
Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit mit Sebastian und hoffen das noch weitere Releases folgen werden.

Der Sebo @ Facebook

Der Sebo @ Soundcloud

Alle News und Dates findest du auch auf unserer Facebook Seite